Die Critical Race Theory – ein Schreckgespenst für Patriot*innen

In den USA haben sich rechts-konservative Bürger*innen und rechts-konservative Regierende vorgenommen, die Critical Race Theory auf einen politischen Kampfbegriff zu reduzieren und zu denunzieren - so berichtet es die Tagesschau in Deutschland. Auch in Deutschland äußern sich sowohl der Spiegel als auch der grüne Oberbürgermeister in Tübingen kritisch gegenüber der Critical Race Theory: sie sei "ein Angriff auf die westlichen Werte". Was sich hinter der Critical Race Theory verbirgt, was es braucht um sie zu verstehen und wie die "deutsche" und die "amerikanische" Kritik an der Critical Race Theory aussieht darüber haben wir mit Frau Boesenberg gesprochen. Sie ist Professorin für nordamerikanische Literatur und Kultur an der Humboldt-Universität Berlin.