Rassistische Kündigungen in der Pflegebranche – FAU Halle

In Halle fand vor einigen Tagen die Güteverhandlung eines Pflegers vor dem Arbeitsgericht statt. Der betroffene Pfleger war Mitte März erkrankt, was bei einem positiven Corona-Schnelltest während der Arbeitszeit bestätigt wurde. Durch einen weiteren, jedoch unsachgemäß durchgeführten Schnell-Test seitens einer Mitarbeiterin sollte seine Glaubwürdigkeit in Frage gestellt werden. Einen Tag später erhielt er die Kündigung. Der Betroffene wurde innerhalb des Betriebes bereits mehrfach zuvor rassistisch behandelt. Wir haben mit Jay von der FAU Halle gesprochen. Sie engagiert sich in der Arbeitskonflikt Gruppe der Gewerkschaft für den Betroffenen.